Schulentwicklung über Multiplikatoren

Schulentwicklung über Multiplikatoren

Für die Teilnahme an der Fortbildung meldet die Schulleitung die Anzahl der Teilnehmer der jeweiligen Schule an. Eine Schule kann nur mit mindestens zwei gemeldeten Teilnehmer*innen teilnehmen. Darüber hinaus können beliebig viele Vertreter*innen einer Schule angemeldet werden. Es ist relevant, dass mindestens eine pädagogische Fachkraft aus dem Ganztag teilnimmt. Die Benennung eines „multiprofessionellen Teams“ stellt sicher, dass die Inhalte der UN-KRK sich in der gesamten Bildungseinrichtung schulprogrammatisch entfalten können.

Darüber hinaus ist die Schulleitung angehalten am ersten Tag der Fortbildung (Kick Off) sowie am letzten Tag der Fortbildung (Bilanztag) teilzunehmen. Damit wird sichergestellt, dass

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

gleich am ersten Tag Absprachen zwischen Teilnehmer*innen und Schulleitung hinsichtlich der Weichenstellung einer jeden Schule im Rahmen ihrer schulprogramma-tischen Entwicklung getroffen werden. Dass Schulentwicklung über Multiplikatoren (hier die zur Teilnahme gemeldeten Personen einer Schule) nur unter großen Herausforderungen möglich ist liegt auf der Hand. Vor diesem Hintergrund fällt der Schulleitung eine besondere Rolle zu.Dass Schulentwicklung über Multiplikatoren (hier die zur Teilnahme gemeldeten Personen einer Schule) nur unter großen Herausforderungen möglich ist liegt auf der Hand. Vor diesem Hintergrund fällt der Schulleitung eine besondere Rolle zu.